Mission 2021 Bora muss sich verbessern

Antworten
Phikott1983
Bora
Bora
Beiträge: 161
Registriert: Di Mai 28, 2019 7:59 am

Mission 2021 Bora muss sich verbessern

Beitrag von Phikott1983 » Mo Jan 25, 2021 3:32 pm

2021, das muss einfach besser werden. Die Vorbereitung passt. Zu besseren Rennergebnissen gehören auch die professionelle Vorbereitung.

Ab sofort gibt es zu jedem Routekapitän eine kleine Vorschau mit den Zielen!

Kapitäne der 1.Woche!

Bild

In Woche 1 geht Patrick als Kapitän bei den World Tour Rennen und in Tramauntana an den Start. Er ist in einer guten Form. Da die australischen Etappen eher hügelig als bergig sind, passt es wunderbar zu unserem Sunnyboy. Sein Edelhelfer bei den beiden World Tour Rennen wird Jay sein.

Ziel Down Under : Top 10 verpasst (12ter)
Ziel Cadel Evans : Top 20 verpasst (22er)
Tramuntana: Top 10

Bild

Unser Neuzugang Alvaro darf die erste Woche auch sofort ran. Er ist ebenfalls in guter Form. Bereits Heute ist er mit seinem Team in San Juan angekommen. Das Wetter ist gut . Sogar am Hügel hat sich Alvaro verbessert : " bei Bora genieße ich mehr Vertrauen als bei meinem vorherigen Team" so Alvaro. Ebenfalls im sonnigen Argentinien kommt Martin Laas als Anfahrer zum ersten Einsatz:

Ziel: Etappensieg Was soll man sagen. Es waren die Etappen 1,2 und 7 in Argentinien. "Danke an Nils und Martin, ihr wart unfassbar als Zug, das macht Lust auf mehr!

Bild

Der Jonas, im letzten Jahr völlig falsch nominiert , will er in diesem Jahr so richtig durchstarten. Er ist in absoluter Bestform.
Starten wir er in Australien, dann gehts über Campos, Andratx,Tramuntana nach Palma. Durch die neue Streckenführung auf Mallorca erhofft sich Jonas gerade dort ein Podiumsplatz.

Ziel: Einmal aufs Podium

Bild

Nacer ist ebenfalls ein Neuzugang. Allerdings erholt er sich immer noch von den Psychologischen Schäden seines früheren Coaches. "Sowas habe ich noch nie erlebt, ich kriege jetzt noch Schweißausbrüche wenn ich an die Zeit zurückdenke. Somit wird er nicht in Top Form sein bei den beiden Rennen in Frankreich.

Ziel: Mit dem Heimbonus gut verkaufen

Phikott1983
Bora
Bora
Beiträge: 161
Registriert: Di Mai 28, 2019 7:59 am

Mission 2021 Bora muss sich verbessern Phase 2

Beitrag von Phikott1983 » Di Feb 09, 2021 10:57 am

Was soll man zur ersten Phase sein,

es fing sehr gut an. Hodi hollte 3 Siege, mit Konrad hatten wir nen tollen Mann für die WT´s. Eigentlich waren die Zeichen auf "Es geht voran" gestellt.

Fazit:

Hodeg: Note 1, 3 mal Sieg
Konrad: Note 3, leider in den entscheidenden Momenten gepennt
Koch: Note 3, eine bessere Note blieb ihm verwehrt. Leider im Sprintzug nach Palma gestürzt, dort wäre einiges möglich gewesen
Bouhanni: Note 3, für die Form bei den Gegnern keine Chance


Für die 2 Phase setzen wir alles auf den Sprint und eine kleine Überraschung in der Provence:

Kapitäne:
Bild

Sprintkapitän in Saudi Arabien und Columbien.
Unser kleiner Sprintfloh ist weiterhin in guter Form. Er soll sich wieder im vorderen Bereich auf den Sprintetappen platzieren. Ein Podiumsplatz wäre super. Leider sind die Etappen etwas hügeliger. Im Sprintzug werden Ihn Boy und Jempy unterstützen!

Bild

Jempy wird in Saudi Arabien Co-Kapitän sein. Falls Alvaro mal nicht über den Berg kommt,ist er da. Wir denken das Jempy das Zeug hat um unter die Top 10 auf einer Etappe zu fahren und eine Top15 Platzierung im Gesamtklassement zu erreichen.
Desweiteren wird er in Almeria als letzter im Zug auftauchen. Mal schauen was geht. Die Form stimmt.

Bild

Nacer wird in Frankreich am Start sein. Besseges lautet das Ziel. Die Form steigt seit letzter Phase an. Hier sollte ein Podiumsplatz auf einer Etappe rausspringen. Wir sind guter Dinge.

Bild

Gallopi wird in der Provence sein Können zeigen. Er ist in einer guten Form. Der Heimbonus sollte hier helfen, insgesamt unter den Top 10 zu landen. Es wird nicht einfach auf dem Weg zum Ventoux, aber nichts ist unmöglich!

Phikott1983
Bora
Bora
Beiträge: 161
Registriert: Di Mai 28, 2019 7:59 am

Re: Mission 2021 Bora muss sich verbessern

Beitrag von Phikott1983 » Mo Feb 22, 2021 9:54 am

Guten Morgen Welt, guten Morgen Fans,

die 2.Phase ist noch nicht einmal vorbei, da stellen wir schon unsere Kapitäne der 3. Phase vor. Endlich spielt Kopfsteinpflaster eine Rolle in den Rennen.

Fazit Phase 2:

Hodeg : Etappensieg in Columbien, Note 2
Jempy: Gute Helferdienste , Note 3
Nacer: Etappensieg und noch Chancen in der Provence, Note 1-2
Galoppi: offen, wir rechnen mit Top 10 in der Provence

Unsere Phasenkapitäne sind:

Kopsteinpflaster

Bild

Jens geht als klarer Kapitän in diese Phase. Es ist das erste World Cup Rennen auf Kopfsteinpflaster und zusätzlich noch zwei Heimrennen. Er ist in einer unglaublichen Verfassung . Bei allen drei Rennen sollte mindesten ein Top 10 Platz herausspringen. Um zu zeigen, dass wir es ernst meinen kriegt er 3 Helfer an seine Seite gestellt. Ossi, Frederik und Vermoti unterstützen Jens in allen Lagen. Auch die drei haben sehr gut trainiert. Wir wollen ein Zeichen setzen!

World Tour UAE

Bild

Nachdem Buchi sich in Columbien eingerollt hat , können wir sagen: Er geht mit einer guten Form ins Land der Scheiche. Gerade mit unserer Erfahrung aus dem letzten Jahr hoffen wir auf eine Top 5 Platzierung. Es werden sicherlich viele Topfahrer an den Start gehen, aber Buchi gehört sicherlich dazu. Es wird eine große Herausforderung, wir sind gespannt!

Die weiteren Kapitäne sind noch offen!!!!!!

Phikott1983
Bora
Bora
Beiträge: 161
Registriert: Di Mai 28, 2019 7:59 am

Re: Mission 2021 Bora muss sich verbessern

Beitrag von Phikott1983 » So Feb 28, 2021 8:13 am

Guten Morgen,

wir befinden uns gerade im Reich der Scheiche bzw. im Kotschiland. Bissl verärgert von der Berichterstattung des GeneralManager von UAE.
Buchmann scheint keine Rolle in UAE zu spielen, kein Favorit oder Kandidat auf Top 3. Hügelfahrer werden weit vor Buchmann gesetzt. Naja muss man einfach so stehen lassen. Nach der Siegesserie des UAE Team spielen die vermeintlich kleinen Mannschaften keine Rolle mehr.

Nichts desto trotz gibt Bora für die nächsten beiden Rennen der Phase 3 Ihren Kapitän aus.

Bild

Jens wird uns nach seiner wirklich tollen Leistung in Omloop auch in Andalusien und La Samyn vertreten. Er ist in bestechender Form und wir erwarten weitere Top Platzierungen. Frederik wird ihn dabei zu 100% unterstützen

Bora wächst zusammen, Bora fängt an zu gewinnen....Wann wird Bora ernst genommen

Bild

Phikott1983
Bora
Bora
Beiträge: 161
Registriert: Di Mai 28, 2019 7:59 am

Re: Mission 2021 Bora muss sich verbessern

Beitrag von Phikott1983 » Do Mär 04, 2021 11:01 am

Bild

Es wird spannend. Die endgültige Startliste für das nächste WT Rennen steht. Emu befindet sich weiterhin in guter Verfassung und erhofft sich die nächste Top Ten Platzierung. " Ich fühle mich gut, es sind allerdings viele Starke Fahrer dabei." Der Sieg geht nur über Astana. Fugelsang ist einfach zu gut in Form".....

Emu ist den Kurs schon ein paar mal gefahren und erlangt immer bessere Streckenkenntnisse. Wir sind gespannt. Wenn die Tagesform stimmt geht einiges!

Phikott1983
Bora
Bora
Beiträge: 161
Registriert: Di Mai 28, 2019 7:59 am

Re: Mission 2021 Bora muss sich verbessern

Beitrag von Phikott1983 » Fr Mär 12, 2021 8:38 am

Was ein Desaster, St. Bianchi.....Keine Top 20. Das war richtig schlecht. Gott sei Dank rettete Daniel mit seiner Performance die Woche und gab neue Motivation für die nächsten Tage.

Bild

Naja abhaken, denn es heißt wieder an jedem verdammten Freitag:

Portugal, Sonne , Küste und unser Neuzugang. Das passt!

Bild

Es ist für Frederico das absolute Highlight. Leider wird es nicht für ein Top 10 Platz reichen. Trotzdem probieren wir alles. Zeitfahren ist für Ihn wie für Timmy das oberste Podest der Tour de France zu besteigen.

Und dann haben wir noch den Sonntag.

WT Paris-Nizza oder eher GT. Was ein Starterfeld. Wir starten mit einer Doppelspitze. Innerhalb des Rennens entscheiden wir , wer als Kapitän in die Top 10 kommen soll. Hauptziel ist es, vor dem Bärenfänger Zakarin zu landen.

Bild

Benutzeravatar
uhri
Jumbo
Jumbo
Beiträge: 4374
Registriert: Mo Jul 25, 2016 9:58 pm

Re: Mission 2021 Bora muss sich verbessern

Beitrag von uhri » Di Apr 20, 2021 9:03 pm

Lieber Phil, das ist für dich, von Cunego und uhri:

Stiban und Phikott haben das Team Bora-Hansgrohe offiziell etwa gleich lang betreut: 1,5 Jahre. Wir wagen hier mal einen kleinen Vergleich:

Motivation: Stiban mäßig, Phikott sehr

Teilnahme an den Rennen: Bei Stiban können wir uns kaum daran erinnern, er hat oft andere fahren lassen, aber bei der Tour de France 2018 einen denkwürdig offensiven Auftritt, Phikott ist sehr regelmäßig dabei

Größte Erfolge während Stibans Amtszeit: Weltmeister Einzelzeitfahren 2018, 3. Tour de France 2019, 3. Giro d'Italia 2018, Vizeweltmeister Straßenrennen 2018, 1. Criterium du Dauphine 2019
Größte Erfolge während Phikotts Amtszeit: 2.Giro d'Italia 2020, 4. Vuelta a Espana 2020

Platzierung im Team-Weltcup unter Stiban (2018): 15 (11. in der WorldTour)
Platzierung im Team-Weltcup unter Phikott (2020): 18 (17. in der WorldTour)

Sportinteresse: Stiban ist großer Zverev-Fan, Phikott steht auf den 1. FC Kaiserslautern

Beiträge im Forum: 150 bei Stiban und 156 bei Phikott

Transfers: Positiv bei Phikott: Verkauf von Froome, Kauf von Hodeg, Entdeckung von Ide Schelling
Negativ bei Phikott: Verkauf von Bissegger, Verkauf des Topsprinters Cavendish (ach, habs ganz vergessen: Danke nochmal)
Positiv bei Stiban: Fällt mir nichts ein
Negativ bei Stiban: Verkauf von Nils Politt

Fazit: Erfolge hatte Stiban mehr als Phikott, allerdings hat er auch ein Team aufgebaut und betreut, dass aus lauter Altstars bestand. Diese Altlasten muss Phikott jetzt abbauen. Er befindet sich noch am Anfang eines steinigen Wegs, doch mit der vorhandenen Motivation kann es klappen!

Phikott1983
Bora
Bora
Beiträge: 161
Registriert: Di Mai 28, 2019 7:59 am

Re: Mission 2021 Bora muss sich verbessern

Beitrag von Phikott1983 » Di Apr 20, 2021 9:44 pm

Ein Hoch auf eure Wetten. Aber du kannst das wunderbar in Worte fassen

Antworten

Zurück zu „Bora-Hansgrohe“