2021 The national

Antworten
Kotschi
UAE
UAE
Beiträge: 2187
Registriert: Di Aug 02, 2016 7:47 pm

2021 The national

Beitrag von Kotschi » Fr Jan 29, 2021 6:32 am

INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1 Bild
INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1


+++ NEWS +++ UAE startet in die neue Saison mit ungewöhnlichem Konzept +++ NEWS +++


Heute beginnt die neue Straßenradsportsaison mit der Vuelta San Juan. AUch das Team UAE hat für die Rundfahrt durch die argentinische Provinz San Juan gemeldet. Das Team hat für die Saison ein neues Teamkonzept erarbeitet was die Planung der EInsätze und Koordination der Reisen deutlich erleichtern soll. Durch dadurch eingesparten Kosten konnte UAE seinen Kader um 7 weitere Plätze erweitern und geht somit mit 35 Mann in die neue Saison. Im Skype Interview stellt uns GM Kotschi das neue Konzept vor:
T.N. : Hallo Kotschi, was ist der Grundgedanke Ihres Konzeptes.
Kotschi: Wir haben das Team unterteilt in 11 Gruppen. In jeder Gruppe sind in der Regel 3 Fahrer und 3 Crewmitglieder (Masseur/Mechaniker/Trainer/sport.Leiter). die dann die komplette Saison zusammen bestreiten werden. Für jedes Rennen benenne ich dann immer nur 2 Gruppen.
T.N. : Was wollen Sie damit erreichen?
Kotschi: Dadurch reduzieren sich die Kontakte der Fahrer innerhalb des Teams auf ein Drittel, Jede Gruppe kommt maximal mit 3 anderen Gruppen zusammen. Davon erhoffe ich mir mehr und schnellere Routine in den täglichen Abläufen, mehr gegenseitiges Vertrauen, einfach mehr Teamgeist. Jeder Fahrer hat das gefühl in einem kleinen familiären Team zu fahren und ist doch Teil des großen Ganzen.
T.N. : Was haben Sie sich vorgenommen als Großes Ganzes?
Kotschi : Wie jedes Jahr wollen wir möglichst viele Rennen gewinnen, um unseren großartigen Geldgebern den Ruhm und die Anerkennung zu Teil werden zu lassen, den Sie verdienen.
T.N. : Was erwarten Sie von Ihrem neuen Superstar Peter Sagan?
Kotschi : Das er sich genauso in die Dienste des Propheten stellt wie jede andere Teammitglied. Peter ist ein großartiger Mensch und ein begnadeter Radfahrer. Er kann wie kein anderer die Vorarbeiten seiner Kollegen in Erfolge umsetzen, und versteht es im Gegensatz zu einigen anderen Fahrern im Peloton seine Erfolge als Erfolge des ganzen Teams erstrahlen zu lassen.
T.N. : Was muss am Ende des Jahres passiert sein, damit Sie die Saison als erfolgreich bezeichnen können.
Kotschi: Alaphilippe hat kein World Tour Rennen gewonnen.


World Tour Ranking Leader

Kotschi
UAE
UAE
Beiträge: 2187
Registriert: Di Aug 02, 2016 7:47 pm

Re: 2021 The national

Beitrag von Kotschi » Sa Feb 13, 2021 7:42 pm

INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1 Bild
INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1


+++ NEWS +++ Interview mit Neuzugang Davide Formolo +++ NEWS +++

Bild

Er war die Nummer 1 auf dem Wunschzettel der Scheichs für die Saison 2021, und es hat lange gedauert, aber am Ende gelang die Verpflichtung von Davide Formolo. Er soll der Teamkapitäne für die nächsten Jahre sein und der Erwartungsdruck ist enorm hoch. Mit großer Spannung war sein erster Einsatz bei der Valencia-Rundfahrt erwartet worden, wir trafen in nach der letzten Etappe und sprachen mit ihm über die ersten Wochen im Team und das Rennen.
T.N. : Hallo Davide, haben Sie sich gut eingelebt in ihrem neuen Team?
Formolo: Das kann man so sagen, die Organisation ist einfach perfekt, es fehlt wirklich an nichts.
T.N. : Wir waren etwas überrascht über ihre Rolle bei der Valencia Rundfahrt, sie waren auf jeder Etappe mehrfach als Flaschenholer im Einsatz.
Formolo: Wir leben und arbeiten nach Regeln des heiligen Propheten, und der sagt: Wer nehmen will muss erstmal geben.
T.N. : Und damit haben sie keine Probleme? In ihrem letzten Team waren Sie an jedem Ihrer Renntage der unumstrittene Kapitän und alle haben immer nur für sie gearbeitet.
Formolo: Nein, denn der Druck bei Astana war dadurch natürlich extrem hoch für mich. Ich musste selbst um Platz 5-10 auf jeder Etappe alles geben, nur damit der Manager ein paaar Preisgelder einstreichen konnte, von denen wir als Fahrer nichts gesehen haben.
T.N. : Und das ist jetzt anders?
Formolo: Ja, zum einen zählen hier nur Siege bzw. Podiumplatzierungen. Und zum anderen ist es völlig egal wer diese holt. Und da bot es sich einfach an, dass wir hier in der Heimat von Rafael Valls alle für ihn fahren. Er wird das ganze restliche Jahr zusammen mit Jan Bakelants mir zur Seite stehen.
T.N. : Was halten Sie von der neuen Teamphilosophie bei UAE?
Formolo: Überragend! Wir 3 sind jetzt schon super eingespielt und verstehen uns auch privat super. In den anderen Miniblasen scheint es ebenso zu sein. Schon in der Vorbereitung haben wir ausschließlich mit den Gruppen trainiert, mit den wir auch im Laufe der Saison zusammen fahren. EInfach fantastisch wie das Team das organisiert hat.
T.N. : Mit welchen Fahrergruppen werden Sie denn zusammen fahren?
Formolo: Hauptsächlich mit den Gruppen um Kreuziger, Uran und der Franzosenblase.
T.N. : Dann fahren Sie kein Rennen gemeinsam mit Sagan?
Formolo: Doch das wird es auch, auf jeden Fall werde ich ihn bei der Slowakei Rundfahrt unterstützen, denn seine Papa soll die besten Piroggen der Welt machen.
T.N. : Dann wünschen wir Ihnen eine tolle Saison, der Start ist ja gelungen, das Team hat ja aktuell völlig überraschend die meisten Siege.
Formolo: Mich wundert es nicht, aber vielen Dank.

Dateianhänge
Dauphine20_E3_Formolo.jpg
Dauphine20_E3_Formolo.jpg (553.62 KiB) 131 mal betrachtet
World Tour Ranking Leader

Kotschi
UAE
UAE
Beiträge: 2187
Registriert: Di Aug 02, 2016 7:47 pm

Re: 2021 The national

Beitrag von Kotschi » Sa Feb 27, 2021 8:26 am


INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1 Bild
INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1
INHALT 1


+++ NEWS +++ Die Radsportwelt zu Gast im Reich der unbegrenzten Möglichkeiten - Die UAE Tour beginnt morgen +++ NEWS +++


Morgen beginnt mit der UAE-Tour, das wichtigste Radsportereignis Asiens. Wir trafen gestern Abend GM Kotschi um mit ihm über die Ziel der Heimatrundfahrt zu sprechen.

T.N. : Guten Abend Kotschi, wie zufrieden Sie mit dem bisherigen Saisonverlauf?
Kotschi: Die Führung im Ranking der 2. Plätze bedrückt uns natürlich, wir sind viel zu oft der erste und damit größte Verlierer der Rennen.
verlierer ranking.PNG
verlierer ranking.PNG (76.09 KiB) 61 mal betrachtet

T.N. : Aber Sie führen doch auch das Ranking der Siege an?
Kotschi: Ja das stimmt natürlich, dass Ranking ist auch mit Abstand das wichtigste für unsere Eigentümer.
Siegeranking.PNG
Siegeranking.PNG (72.16 KiB) 61 mal betrachtet

T.N. : Dann spielt die World Tour Gesamtwertung keine Rolle?
Kotschi: Das ist das aktuelle i-Tüpfelchen, für die Team-Besitzer, bei der Teamvorstellung als letztes Team auf die Bühne zu kommen war das allergrösste für unsere Scheichs.
World TOur ranking.PNG
World TOur ranking.PNG (65.1 KiB) 61 mal betrachtet

T.N: : Dann ist das jetzt ein guter Zeitpunkt um ihren am Saisonende auslaufenden Vertrag neu zu verhandeln?
Kotschi: Die Scheichs sind unglaublich dankbar für die Erfolge und zeigen das auch, aber ob ich kommende Saison diesen Job weiter mache, hängt nicht von finanziellen Aspekten ab. Wir sind jetzt hier um unseren Eigentümern eine schöne Show zu bieten.
T.N. : Dann peilen Sie den Gesamtsieg mit Majka an?
Kotschi: Nein, Gesamtklassements sind für uns uninteressant, auch hier in der Heimat des Teams. Es geht wie jeden Tag ausschließlich darum, am Ende des Tages den Sieg davon zu tragen.
T.N. : Dann ruhen die Hoffnungen wohl auf Viviani?
Kotschi: nicht unbedingt, auch Viviani will zunächst seinen beiden persönlichen Helfer (Litaer, Sabatini) die Chance geben, auf Sieg zu fahren.
T.N. : Eliot Litaer hat ja schon einen Sieg, dann wird jetzt für Sabatini gefahren?
Kotschi: Das regeln die Jungs während des Rennens allein. Uns und den Scheichs ist es wirklich völlig egal, Hauptsache das Team holt am Ende den Sieg.
T.N. : Wie schätzen Sie die Konkurrenz bei der UAE Tour ein?
Kotschi: In den Sprintentscheidungen sind Ackermann und Jakobsen für mich die Favoriten, deren Teams werden auch unterwegs arbeiten müssen. In der Gesamtsieg ist Dumoulin der den es zu schlagen gilt, Fuglsang, Alaphilippe und Pogacar werden wohl die größten Herausforderer sein. Für uns (als ausreißergeprägtes Team) ist es immer schwierig, wenn Bike Exchange um die Gesamtwertung fährt, die sind einfach zu stark im Kontrollieren von Ausreißergruppen.
T.N. : Auch in den anderen Gruppen ihres Teams läuft es hervorragend , Peter Sagan heute das erst KSP Rennen in Belgien gewonnen.
Kotschi: Ja, für mich aber völlig überraschend, er sollte eigentlich mit seiner Attacke nur vorbereiten für van Gestel, aber er fühlte sich hervorragend (88 +5) und konnte die Attacke durchziehen.

In der nächsten Ausgabe wird es exklusives Interview mit Peter Sagan geben.



World Tour Ranking Leader

Antworten

Zurück zu „UAE Team Emirates“